Bacon Goodness Burger

Bacon Godness Burger - Royal Spice„Burger gehen immer“

Burgerpatties gibt es in allen möglichen Variationen zu kaufen. Mir schmecken sie aus selbstgewolftem Hackfleisch immer noch am Besten. Da kann man sich das Fleisch aussuchen und hat auch beim „basteln“ ne Menge Spaß!

Bacon Godness Burger - Royal Spice

 

 

 

Für die heutigen Burger hatte ich einen US Rindernacken in für den Fleischwolf der Kitchen Aid passende Würfel geschnitten und die Fleischwürfel dann für ca 1h eingefroren. Leicht angefrorenes Fleisch lässt sich einfacher wolfen.

Bacon Godness Burger - Royal Spice

 

Schon optisch ist das Hackfleisch eine ganz andere Liga wie fertig abgepacktes.

Das nun gewonnene Hackfleisch habe ich mit Bacon Goodness gewürzt und es dann zu Patties geformt.
Die Gewürzmischung wurde exclusiv entwickelt in enger Zusammenarbeit mit einem der bekanntesten und wohl besten YouTube BBQ Bloggern – Jörn Rochow – BBQ aus Rheinhessen.

 

Bacon Godness Burger - Royal SpiceDie Komposition aus Süße, minimaler Schärfe und einer vollen Ladung Bacon sollte zum Burger perfekt passen!

Zur Herstellung der Patties habe ich die Burgerpresse von Weber benutzt, die kleine Seite, 125gr pro Pattie ist auch für Kinder eine gute Portion.
Zwischen die einzelnen Patties habe ich Backpapier gelegt, das soll verhindern, dass die Patties beim nun folgenden Kälteschlaf zusammenpappen.
Warum Kälteschlaf? Angefrorene Patties lassen sich später besser grillen 😉
Bacon Godness Burger - Royal Spice
Während die Burgerpatties im Tiefkühler anfrieren bereite ich die Burgerbuns. Das dauert knapp ne Stunde, perfekt um die Wartezeit zu überbrücken.
Wie man selbst Burgerbuns macht hatte ich Euch hier schon gezeigt.

Diesmal habe ich sie allerdings vorher extrem plattgedrückt, weil ich eben recht flache Buns wollte. Wie auch schon beim anderen Burger habe ich die Buns wieder im Grill gebacken, das klappt wunderbar!
Bacon Godness Burger - Royal Spice

Wenn die Burgerbuns fetig sind sollten jetzt auch die Patties genug angefroren sein und können gegrillt werden. Kurz bevor der gewünschte Gargrad erreicht ist (die Pattie sollten noch etwas saftig sein) lege ich auf jeden Pattie eine Scheibe Käse und lasse diesen schmelzen.

Bacon Godness Burger - Royal Spice

 

 

 

 

Die Buns aufschneiden und nach Belieben belegen.

Ich hatte unten etwas BBQ Sauce, dann Salat, 2 Patties 😀 Tomatenscheiben, Gurkenscheiben, wieder etwas BBQ Sauce und Deckel drauf:

 

Bacon Godness Burger - Royal Spice

Den „fehlenden“ eigentlich obligatiroschen Bacon hat man ob der genialen Gewürzmischung nicht vermisst!

Posted in Bacon Goodness, Die Gewürze in der Praxis, Grill and tagged , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.