Hähnchenpfanne „Maremma“

FF 29

Wie sich die Zeiten doch ändern.

Wer kennt es nicht mehr, sonntags gab es immer „groß aufgetischt“, meist ein Braten, Kartoffeln, Gemüse, richtig aufwändig gekocht…

Damals war aber auch in den meisten Fällen nur der Mann berufstätig, die anfallende Hausarbeit wurde von der braven Hausfrau während der Woche erledigt und so blieb am Sonntag massig Zeit für solch üppige Gerichte. Heutzutage, wo beide Partner berufstätig sind muss das alles am Wochenende erledigt werden. So gab es dann heute bei uns eine schnelle, aber nicht weniger wohlschmeckende Hühnerbrustpfanne.

Die Zutaten:

  • 2 Hühnerbrustfilets
  • ein Glas Champignons
  • 1 Beutel Reis
  • 1 kl Zwiebel
  • ein paar kl Stauch- oder Cocktailtomaten
  • etwas Butter
  • ein Spritzer Zitrone
  • Parmesan

Zunächst wird der Reis gekocht. Danach die Hühnerbrüste in mundgerechte Stücke schneiden und mit Sapore di maremma würzen. In einer Pfanne „die gute Butter“ auslassen und die Hühnerstücke darin anbraten.  Als nächstes kommen die Zwiebeln und die abgetropften Champignons (selbstverständlich kann man auch frische nehmen) mit in die Pfanne und werden leicht angeschwitzt. Ggf noch etwas mehr Butter hinzu.

Nun wird der vorgekochte Reis hinzugegeben und auch noch etwas mit angebraten. Ein Spritzer Zitrone zum abschmecken, die Tomaten hinzu, sie sollen nur noch angewärmt werden. Zum Schluss noch Parmesan drüberreiben und etwas vermengen das Ganze – fertig.

Guten Appetit!

 

Posted in Die Gewürze in der Praxis, Sapore di maremma, Unsere Gewürze / Gewürzmischungen and tagged , , , .

One Comment

  1. Heute endlich mal nachgekocht. Meine Frau war zufrieden und auch mir hat es sehr gut geschmeckt. Nicht das letzte mal das ich es mache.

    Vielen Dank. Bitte mehr von solchen Rezepten. Die Gewürze habe ich ja schon 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.